April 15, 2016

LIEBLINGSLINKS #1/2016 ... BEZIEHUNGsweise zusammen!?

2016-04-15 11.17.34 1Diese Woche habe ich viel über BEZIEHUNGEN nachgedacht. Nicht nur die zum jeweiligen Lebenspartner, den Kindern und Freunden, nein auch die zu unseren Mitmenschen. Darüber dass wir im Alltag zu oft diese unglaublich wichtigen Verbindungen vernachlässigen, weil wir alle zu sehr in unser eigenes Leben eingebunden sind. Ein Geburtstagsfrühstück unter der Woche, ein "Du bist einfach wunderbar" - Anruf zwischendurch, ein spontaner Besuch um kleine Wunder zu feiern, eine "ich sag einfach mal DANKE" - Karte im Briefkasten, ein selbstgemachtes Stück Kuchen für nebenan...so viele Glücksmomente, die man teilen und geben könnte. Dieses Gefühl irgendwo hinzugehören, jemandem wichtig zu sein ist unbezahlbar und für jeden Menschen und ein glückliches gesundes Leben genauso wichtig wie das tägliche Essen, Trinken und Dach über dem Kopf.

Der amerikanische Autor Peter Block hat in einer älteren Ausgabe der KINFOLK (eines meiner Lieblingsmagazine) den wunderbaren Artikel "A Sense of Belonging" geschrieben, in dem er über unsere heutige Gesellschaft und die Möglichkeiten spricht, wie wir alle wieder als Teil einer Gemeinschaft stärker  miteinander in Verbindung treten können.

"To experience a sense of belonging, we need to reclaim our humanity and place more value on the power of relationships. We need to be with people and in situations where our fallibility is accepted rather than treated as something to be fixed. We need to reclaim time, to have time on our hands, time to waste, time for unplanned conversation, time for biding our time. These qualities of belonging are always available to us. Awakening our sense of belonging isn´t about remembering the past; it´s a remembering, as in putting our limbs and ourselves back together." (words written by Peter Block for the Kinfolk issue  16th, all rights reserved by Kinfolk Magazine 2015) 

2016-04-15 11.00.32 12016-04-15 11.20.37 1
Der Kraft von Beziehungen wieder mehr Wert geben. Dieser Wunsch nach Liebe und Verbindung zueinander steckt in jedem von uns. Wir sind biologisch, physisch, kognitiv und geistig dazu geboren zu lieben und geliebt zu werden. Wenn diese Bedürfnisse nicht befriedigt werden, können wir uns nicht so entfalten wie es für uns bestimmt wäre. Unsere Herzen brechen und unser Glaube an das ZUSAMMEN auch. Wir fallen. Wir verletzen uns und andere...und im schlimmsten Fall werden wir krank. Dabei könnte jeder von uns durch kleine Gesten den Alltag seiner Mitmenschen verändern. Ein fröhliches Guten Morgen beim Bäcker, ein Lächeln über die Theke, ein noch nicht abgelaufener Parkschein zum weiterbenützen, da gibt es so viele kleine Momente, die leuchten könnten. 


Was meint ihr? Sind wir im Zeitalter der Globalisierung, wo die Welt gefühlt immer kleiner wird, doch viel weiter voneinander entfernt als wir glauben? Und seid ihr auch manchmal so richtige EmotionsGUERILLAS und lacht einfach mal auf der Straße wildfremde Menschen an (irgendwie lächelt dann auch meistens jeder zurück!!!)?


Ja? Nein?... Vielleicht regt euch der eine oder andere heutige Lieblingslink mit unserem Kleines Freudenhaus zu ein paar Ideen an...und wenn ihr euch einfach nur mal wieder stundenlang ans Telefon hängt und mit einem alten Freund klönt...

wartet nicht bis morgen oder irgendwann...irgendwann kommt nämlich vielleicht nie...


hier unsere Klicks zum Wochenende...

(der Little Friday macht dann mal die DORIS, ja, liebste Westenschnitte, und ist nächste Woche wieder im digitalen Freitagsgepäck!!!)



+ LIEKEVANDERVORST...Reisen mit Herz + LIEKEVANDERVORST...travel with heart
Live stories mit EMMAKATECO + Live stories with EMMAKATECO
+ Sometimes you meet someone and it´s so clear Sometimes you meet someone and it´s so clear
+ Bist du ein EmotionsGUERILLA? + Are you an emotion guerilla?
+ Sei MENSCH with STEVEMCCURRYOFFICALBe a HUMAN with STEVEMCCURRYOFFICAL 
+ WHY THIS ROAD...hier und jetzt + WHY THIS ROAD...here and now
+ Aufs zu Abenteuern mit PEGANDAWL + Be an adventurer with PEGANDAWL
+ heute gerne The Silent Sea...danke Town of Saints + today The Silent Sea...thanks Town of Saints

+ und immer wieder... IN A DIFFRENT TIME... + and always again...IN A DIFFRENT TIME...


(images by frauheuberg 2016, music by Town of Saints via InDeKringloop NL, by JBM via Jesse Marchant)
  







Kommentare:

  1. Lächeln geht immer, guck :-)
    Viele Grüße
    Ilka
    wasmachstdueigentlichso.wordpress.com

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin ein Emotions Guerilla und lächle heute noch bewusster fremde Menschen an! Danke für die tollen Links udn aufmerksamen Worte bei dir. Morgen machen wir die Doris und dann zeigen wir Freitag was wir außerhalb der Routine gemacht haben ;-)

    Drück dich meine Herzensschwester von der Donau
    Jules

    AntwortenLöschen