Oktober 30, 2015

3 FRAGEN #7 ...1 Tweet, 140 Zeichen und Kein zuhause mehr!!!

2015-10-29 10.42.00 1Eigentlich wollte ich euch heute morgen mit schönen Dingen rund ums Wohnen erfreuen, aber diese Tage sind andere Gedanken in meinem Kopf. Immer wieder sind da die Bilder aus dem Fernsehen und Netz, an denen man sich nicht vorbei klicken kann. Sie sind da, genauso wirklich, wie die vielen Menschen, die an den Grenzen zu unserem Land stehen. Im Regen in eine Decke gepackt, mit nichts als ihrer Kleidung auf dem Leib, und ein paar Habseligkeiten in Plastikbeuteln, hoffend , dass die Bürokratie ein Einsehen hat und der Kampf ein Ende. Die Bilder bleiben in meinem Kopf und machen mich nachdenklich. Diese Menschen haben alles aufgegeben, was sie sich bis jetzt in ihrem Leben aufgebaut haben. Da bleiben nur ein paar Turnschuhe, ein Smartphone oder ein Cape.

Sie hatten vielleicht nur diese 5 Minuten, eine Tasche und kein Zu hause mehr!!!

5 Minuten, die dein Leben von jetzt auf gleich verändern. 5 Minuten Zeit, eine Tasche und dann musst du weg. Was nimmt man mit?

Diese Frage blieb im Kopf und mit ihr die Idee eines Selbstversuches. Was wäre, wenn genau ich auch nur diese 5 Minuten hätte...nur 5 Minuten und dann müsste ich weg...eine unglaubliche Vorstellung und kaum einer von uns in diesem freiheitlich demokratischen Land musste sich jemals darüber den Kopf zerbrechen. Ich habe es versucht und ich kann nur jedem ans Herz legen, sich auch mal 5 Minuten Zeit zu nehmen und über diese Frage nachzudenken. Es bringt einen zurück zum Wesentlichen, zu dem was wirklich wichtig ist im Leben. Das Materielle verliert in so kurzer Zeit ganz schnell an Bedeutung. Man wird pragmatisch, denkt rational und effizient...Geld, Telefon, Personalausweis... 

5 Minuten...eine Tasche...

2015-10-29 10.45.28 13 FRAGEN #6 ...BBB und BLOGST du nicht auch ein bißchen!!!

Nichts kann uns wirklich in diese Lage versetzen, in der sich tausende von Menschen in allen Herren Ländern heutzutage befindet. Aber wir können ein Bewusstsein dafür entwickeln, welcher Not und welchen Entbehrungen all diese Menschen ausgesetzt sind. 

Die englische Hilfsorganisation ActionAID UK hat dazu auch einen interessanten Aufruf und eine Twitter Kampagne  gestartet und die Frage gestellt:

"What would you take?" 

was würdest du mitnehmen auf deine Flucht...

1 Tweet und nur 140 Zeichen...ein unglaubliches Gefühl...ein Hin,- und Herklicken...Was würde ich mitnehmen? Was ist am Wichtigsten?...Emotion pure...

vielleicht setzt ihr auch ein Zeichen...der Empathie...des Verständnis für all diese Menschen und ihre Geschichten...denn wir sind vielleicht auch nur 1 Tweet und 140 Zeichen davon entfernt...

irgendwann!?? 

2015-10-29 11.13.46 1

ja...und wie schafft man nach so einem emotionalen Aufruf einen Übergang zu einer neuen Freitagsrunde mit der lieben Jules vom Kleines Freudenhaus...ehrlich? 

Antwort: "Garnicht."


deswegen wurden meine Antworten auf die heutigen 3 Fragen ein bisschen von den Gedanken und Emotionen in meinem Kopf beeinflusst...nicht schlimm...sondern vielmehr ein schönes Gefühl so beim Wesentlichen anzukommen...oder? 

hier meine 3 für diese Woche...


1. Bei Euch beginnt bald der Herbstferien-Modus. Worauf freust du dich am allermeisten?
    The autumn holidays mode will start very soon. What are you looking forward the most?

auf Zeit mit meinen Lieben...in einem Land, in dem wir uns alle frei bewegen dürfen und nicht an Krieg, Verfolgung und Hunger leiden müssen 

to be with my love ones...in a country where we all may live in freedom without war, persecution and hunger


2. Feierst du Halloween?
    Do you celebrate Halloween?

ja...Süsses statt Saueres...da klingen heute auch noch andere Gedanken mit ...und dieses video

yes ... trick and treat ... and there are today also other thoughts ... and this video



3. Am Sonntag beginnt der November. Welche Erwartung hast du an den November in 3 Wörtern?
    On Sunday November begins. What expectations do you have for the November in 3 words?

Liebe, Verständnis und Zuversicht...für uns alle hier in diesem Land...

Love, understanding and confidence ... for all of us here in this country ...


...nur 3 Worte... liebste Westenschnitte, die aber soviel bedeuten...


und da das heute eine andere Art von Freitagsdate für mich ist, gibt es heute nur...

ein Video, das mich sehr berührt hat und das ein schönes Beispiel dafür ist, wieviel möglich sein kann, wenn man an sich glaubt allen Widrigkeiten zum trotz...danke, Rosa für deine Geschichte...

den was bleiben sollte, ist die Zuversicht, dass alles irgendwie gut werden kann...oder?

alles Liebe und auf das LEBEN!!!




(images by frauheuberg 2015, screenshot via ActionAID UK, quote by F.Scott Fitzgerald, video via vimeo)




  


Kommentare:

  1. Wie wunderschön und so war... Obwohl ich immer noch deine Liste suche, mit den Dingen, die du in 5 Minuten einpacken würdest ;-) Aber das stelleich mir jetzt einfach mal vor und überlege, was ich mitnehmen würde...

    Danke für deine guten Gedanken und den kleinen Weckruf am Morgen! Das baucht Bloghausen!

    Drück dich fest!
    Deine Westenschnitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebste Westenschnitte...ja, so wahr...und die Liste habe ich für mich selber geschrieben im Nachdenken und bei Twitter bei der Kampagne von ActionAID UK mitgemacht...vielleicht magst du da auch einen Tweet als Zeichen setzen...drück dich fest und danke für deine lieben Worte...liebste Halloweengrüsse in den Westen...deine Südenschnitte

      Löschen
  2. Liebe, Verständnis und Zuversicht - das sind schöne Wünsche für November! Alle Liebe und einen schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen