Januar 23, 2015

Lieblingslinks #2 2015... 3 Gewinner und "Frau von Heute" ohne mich?

Lieblingslinks #2 2015... 3 Gewinner und "Frau von Heute" ohne mich?Heute morgen setzte ich mich an meinen Laptop und lass mich wie jeden Tag durch meine BLOGLOVIN-Liste...wunderbare Inspirationen, die neusten Trends von der IMM2015 in Köln, neue Wohnobjekte der Begierde...wie immer eine Reizüberflutung de Luxe...aber bei Bine und ihrem Blog was eigenes kam ich dann zum gedanklichen STOP. Ihr heutiger Artikel über "Die Frau von heute" hat mich an so vielen Stellen schmunzeln lassen. Jeder kann sich so wunderbar in ihren Zeilen finden. Ich für meinen Teil habe schon seit längerer Zeit diese "Frau von heute" an den Nagel gehängt und lasse mich lieber von JUST LITTLE THINGS durchs Leben tragen. Und wenn die Zeit mir wieder einen Streich spielt, dann versuche ich bewusst im Moment zu leben, mich nicht zu stressen und nicht einem eigenen perfekten Phantom hinterherzujagen, das verzweifelt versucht so viele verschiedene Lebensrollen unter einen Hut zu bekommen. Wir haben immer die Wahl, wir müssen uns aber manchmal einfach entscheiden, Prioritäten setzen und was wohl am schwierigsten ist, damit auch zufrieden sein.

Danke liebe Bine für diesen nachdenklichen Post zum Wochenende...

und nach dem Motto "...immer schön entspannt bleiben..." treffen die liebe Jules vom Kleines Freudenhaus und wir uns heute wieder nur auf ein paar Glücksklicks zum Wochenende. Meine Westenschnitte und ich sind im analogen Trubel hängengeblieben und feiern die Feste wie sie kommen.

Lieblingslinks #2 2015... 3 Gewinner und "Frau von Heute" ohne mich?Lieblingslinks #2 2015... 3 Gewinner und "Frau von Heute" ohne mich?

Feiert ihr mit? Lasst ihr alle viere mal gerade sein? Macht ihr einfach mal den Freitag zum Sonntag? Ich wünsche es euch von Herzen...und ein buntgestreiftes Glückswochenende dazu... 

Oh, und bevor ich es vergesse, die wunderbaren DaWanda-Kalender haben die liebe Jana, Dorothee und Johanna gewonnen (ihr erhaltet in Kürze noch eine Mail!!!). Herzlichen Glückwunsch und lieben Dank an alle anderen fürs Mitmachen!!!




hier meine Lieblingsklicks für diese Woche...

+ Süße Komplimente zum verschenken + Sweet Compliments to give away 
+ walking in the Snow mit borisbaldinger + walking in the snow with borisbaldinger
+ 25+ cool Hotels für deine nächste Reise + 25+ cool Hotels for your next travel
+ Und da ist AGUYNAMEDPATRICK!!! + And there is AGUYNAMEDPATRICK!!!
+ MISSHATTAN...für die Westenschnitte + MISSHATTAN...for the Westenschnitte
+ vutheara...Bonjour mon amour!!! + vutheara...Bonjour mon amour!!!
+ große Urbanjungleblogger´s Liebe + big Urbanjungleblogger´s Love
+Sonntagskuschler = THEIMAGINATIVE + Sundays Hugs = THEIMAGINATIVE
+ Zauberklang ...und ein Herzensfilm + Magical sound...and a movie from the heart


(images by frauheuberg 2015, music by Anna Kaezing via youtube)

Kommentare:

  1. Juhuuuuuuu :-)))) Ich freue mich sehr!!! Habt ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  2. Mmmmhhhh... dein "Sonntag" sieht aber lecker aus! :)

    Ich stimme dir voll und ganz zu! Der "Frau von heute" renne ich nicht mehr hinterher, sondern nur noch "mir". Ich habe auch einfach erkannt, dass ich nicht bereits bin, jeder von aussen gestellten Erwartung nachzukommen. Ja, dass ich vielleicht nicht einmal jeder Erwartung, die ich an mich selbst stelle, nachkommen muss. Sich Müßiggang und Fehler eingestehen und auf Perfektionismus und großes Planen zu verzichten, darin liegt das kleine Glück. In jedem Moment möglichst nah bei sich zu sein ohne diesen Druck, ein Bild von aussen auch noch erfüllen zu müssen. Sich frei machen von dem und sich den Gegebenheiten fügen, mit dem Wissen, dass sich alles irgendwie regelt.

    Mich plagt auch ab und an mein Gewissen, denn mein Blog müsste dringend wieder mehr gefüttert werden! Aber die Zeit fehlt. Es spuken mir einige Menge guter Ideen im Kopf herum, aber Zeit für die Umsetzung ist einfach nicht da. Und ich möchte auch nicht "irgendwas" posten, nur damit schnell die Seiten voll werden. Ich will auch nicht, dass es zu einer lästigen Sache wird, die unbedingt abgearbeitet werden muss und die mich gedanklich noch quält, während ich schon in Ruhe auf meinem Sofa sitzen will. So muss ich also nun hinnehmen, dass ich keinen dieser Super-Blogs führen werden, die hunderte Anhänger haben und tagtäglich mit tollen schönen Beiträgen glänzen, weil ich es neben mindestens 40 Stunden Arbeit und einem erfüllten Freizeitleben einfach nicht schaffe. So what?! Ist akzeptiert! Dann eben nur noch alle paar Wochen oder jeden Monat einen Beitrag und dafür mehr Entspannung.

    Man muss eben Abstriche machen und das muss man akzeptieren! Das einzige, was aber wirklich nie ausser Acht gelassen werden darf, ist dass man auf seinen Bauch hört, der innere Kompass, und dass man es sich selbst Recht macht. Super-Woman, Super-Arbeitsbiene, Super-Mama... was wollen wir denn wirklich alles von dem sein?! Ich nichts, wenn es so anstrengend sein sollte.

    Schönes Wochenende allen!
    Kristin von stadt.bude

    P.S. Ich schaffe es nicht mal mehr meinen Blog Feed zu lesen :P Das war eben reiner Zufall, aber umso schöner, mal Grüße hinterlassen zu können.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kristin...vielen lieben Dank für deine wahren Worte und ja, so what, wir sind unseres Glückes eigener Schmied und mir geht es da genauso wie dir, dann muss halt mal das eine oder andere warten. Wir sind alle nur Menschen und brauchen ab und an auch einfach mal Zeit um nur die Decke anzustarren oder das zu machen, auf was wir gerade wirklich Lust haben. Also kein Zwang beim Schreiben, es sollte eine Leidenschaft bleiben und das Herz sollte nachklingen...;)...danke dir fürs Zeit gehabt zu haben...ein Glücksmoment deine Worte heute...drück dich fest dafür...alles Liebe und jetzt Füsse hoch...bis denne...i

      Löschen
  3. Oh, Danke! So lieb vor Dir! :) Füße hochlegen hat wunderbar geklappt und freien Kopfes geht's in eine neue Woche.

    Dir auch einen entspannten Wochenstart!

    AntwortenLöschen
  4. Dafür nicht! :-)
    Ich glaube, Du kannst stolz sein, dass Du sie in den Nagel gehängt hast,
    die Frau von heute. Das können nicht viele von sich behaupten, meine ich.
    Liebe Grüße, Bine

    AntwortenLöschen